image

image - titre

 

Namibia ist weltweit eines der Länder mit der geringsten Einwohnerdichte (1,5 EW/km²) und grenzt an Angola, Sambia, Zimbabwe, Botswana und Südafrika. Dem Besucher präsentiert es sich als eines der zauberhaftesten Länder der Erde. Wegen seiner geologischen Vielfalt und der Landschaften, die aus einer anderen Ära zu stammen scheinen, ist Namibia ein Ziel, dass seinesgleichen sucht. Die Mischung von afrikanischer, holländischer, englischer und deutscher Kultur tragen ebenfalls zum Charme dieses Landes bei.

Besonders Freunde der Natur und Wildnis werden Namibia lieben. Das Land ist in vielerlei Hinsicht zauberhaft, besonders weil Fauna, Flora und gesamte Gebiete, wie z.B. der Naukluft Park oder die Gegend um Sossusvlei, unter Naturschutz stehen.

Namibia, welches seine Unabhängigkeit 1990 erlangte, ist heute eine Demokratie, offen für internationalen Handel und mit einer guten Infrastruktur, die sich während der Kolonialzeit entwickelt hat.

Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus 12 verschiedenen ethnischen Gruppen, darunter Bushmen, die Nama, Himba, Herero, Ovambo und Afrikaner. Mit zwanzig Nationalparks und Naturreservaten ist Namibia ein Vorbild was den Naturschutz angeht. Der Schutz von Umwelt und Tierwelt wurde sogar als Gesetz in der namibischen Verfassung verankert. 27% des Landes sind Wildnis, wie zum Beispiel Teile von Damaraland, Kaokoland, Kavango und der Gebiete der Bushmen; diese Gegenden, die sehr empfindlich sind, werden mit Hilfe von sehr strengen Regulationen geschützt.

All diese Aspekte zusammen genommen machen Namibia zu einem Paradies für Liebhaber der Natur.

 

top